Jetzt Partner werden!

Neuigkeiten

Brainfood – 8 gesunde Snacks, um effizienter und konzentrierter zu arbeiten

Welche Nahrungsmittel können Deine Gehirnleistung steigern?

Um effizienter und konzentrierter arbeiten zu können, braucht Dein Körper Energie. Die erhältst Du am besten durch Brainfood. Wir zeigen Dir 8 Nahrungsmittel, die Deine Gehirnleistung steigern.

Brainfood – Diese Nahrungsmittel können Deine Gehirnleistung steigern

 

Es ist ärgerlich: Neben Dir liegt ein Stapel an unerledigten Aufgaben, draußen geht die Sonne allmählich unter und so wirklich weitergekommen bist Du den ganzen Tag über nicht. Manchmal gibt es so Phasen, in denen einfach nichts geht. Konzentration ist dann Fehlanzeige. Dauert das aber länger an, wird es höchste Zeit, etwas dagegen zu unternehmen.

Noch lange, nachdem wir die Schulbank hinter uns gebracht haben, sieht sich das menschliche Gehirn tagtäglich stressigen Situationen ausgesetzt. Der Alltag wird immer trubeliger, alles muss immer schneller gehen. Gleichsam häufen sich aber auch persönliche Krisen, denn eine Sache steht fest: Der Mensch ist kein Wesen, das lange Zeit mit Stress umgehen kann! Ganz im Gegenteil. Wir werden krank davon. Burnout, Depressionen, Kopfschmerzen – um nur einige der Klassiker zu nennen.

Was kannst Du also dagegen tun? Das Zauberwort heißt Effizienz.

Nutze wenig Zeit, um viel zu erledigen

Nicht indem Du Dich stresst, sondern indem Du lernst, effizient zu arbeiten. Das funktioniert ganz einfach und in drei Schritten:

  • Sortiere Deine Aufgaben nach Relevanz und Zeitlimit. Das Dringlichste kommt immer zuerst.
  • Sorge dafür, dass es keine Ablenkungen und Unterbrechungen gibt. Stört das Handy andauernd, schalte es aus. Arbeite nicht mit offenem Mailprogramm, wenn Du viele E-Mails erhältst. Kommuniziere ganz offen, dass Du nicht gestört werden willst, da Du Wichtiges zu erledigen hast.
  • Manage Deine Energie bewusst. Das funktioniert am besten durch Brainfood!

Und damit kommen wir auch nun schon zu unserem Hauptthema: Welche Nahrungsmittel können Deine Gehirnleistung steigern?

1. Wasser

Das Wichtigste zuerst. Du wirst in den nachfolgenden Zeilen noch lernen, wie wichtig Zucker für unser Gehirn ist. Aber es kann auch kurzfristig ganz ohne auskommen – nur auf Wasser kann es keinesfalls verzichten. Experten raten daher dazu, täglich zwei Liter Flüssigkeit zu sich zu nehmen, damit wir richtig funktionieren und gesund bleiben können. Je nach Deinen Lebensumständen kann diese Zahl variieren. Sportler brauchen zum Beispiel mehr Flüssigkeit, da sie auch mehr schwitzen.

Sobald sich Konzentrationsprobleme einstellen, Dein Kopf allmählich zu pochen beginnt und auch die Müdigkeit über Dich hereindämmert, trinkst Du am besten ein Glas Wasser. Das sind nämlich die ersten Anzeichen dafür, dass der Griff zur Wasserflasche längst überfällig ist.

2. Goji-Beeren

Diese kleinen Allrounder beinhalten 19 verschiedene Aminosäuren, 21 Spurenelemente, Eiweiß und die Vitamine B, C und E. Als wäre das nicht schon genug, besitzen sie auch noch eine antibakterielle Wirkung und die Fähigkeit, Dein Immunsystem zu stärken. Drei Esslöffel am Tag reichen bereits, um die Hirnleistung ordentlich anzukurbeln.

3. Nüsse

Nüsse liefern so effizient Energie und Eiweiß wie kaum ein anderes Lebensmittel. Darüber hinaus sorgen sie dafür, dass sich in Deinem Körper der Botenstoff Serotonin bildet. Und das hebt die Stimmung!

Bist Du allergisch gegen Histamin? Keine Sorge, auch für Dich gibt es einen ähnlich effizienten Helfer: Mandeln! Aktuell häufen sich ja die Diskussionen, ob wir es hiermit wirklich mit einer Nuss, oder doch einem Obst zu tun haben. Histamin hat sie zwar trotzdem enthalten, aber meist in einer so geringen Menge, dass sie selbst für Allergiker verträglich ist. Sprich aber am besten vorher mit Deinem Arzt, um kein Risiko einzugehen!

 

4. Haferflocken (& Vollkornbrot)

Sie liefern Dir Magnesium, Eisen und jede Menge B-Vitamine. Das ist gut für Die Synapsen in Deinem Gehirn und auch für die Nervenenden. Außerdem haben wir es hier mit sogenannten langkettigen Kohlenhydraten zu tun. Sie versorgen Dich langanhaltend mit Energie und können dadurch nicht nur gegen Konzentrationsprobleme, sondern auch bei Nervosität helfen. Heißhungerattacken werden Dich beim Arbeiten dadurch auch nicht plagen.

Porridge ist somit das perfekte Frühstück, wenn Du viel vor dir hast! Probier gerne Mal unser Fitness-Porridge aus unserem <gut für mich>-Sortiment, das gibt es in den Varianten Mango und Waldfrucht.

Und wenn das nicht ganz Dein Geschmack ist, versuch es doch mal mit unseren frischen Stullen. Vollkornbrot hat nämlich genau die gleiche Wirkung!

5. Birnen

Nicht nur die Goji-Beeren, sondern auch die Birne ist ein bemerkenswertes Brainfood. Neben den Vitaminen A, B und C gibt es noch einige Spurenelemente in ihrem Fruchtfleisch. Dadurch, dass gerade einmal 55 kcal auf 100 g von dieser süßen Frucht kommen, darfst Du sie außerdem jederzeit snacken.

Aber Vorsicht; sie können verdauungsfördernd sein! Besonders, wenn Du zu Birnen in flüssiger Form, also zum Saft greifst, können sie eine fast schon abführende Wirkung haben.

6. Avocados

Dieses beliebte Superfood trägt nicht ohne Grund seinen Titel. Vitamine, Magnesium und Kalium sind nur ein paar der wichtigen Stoffe, die in dieser grün-gelben Powerfrucht enthalten sind. Sie versorgt Dich obendrein mit viel Energie und hält lange satt. Außerdem sorgt das darin enthaltene Lecithin für eine hohe Konzentrationsfähigkeit.

Das wahrscheinlich Beste an der Brainfood Avocado: Du kannst sie vielfältig genießen! Als Smoothie, im Salat oder auch als Brotbelag. Die Dir gebotenen Möglichkeiten sind schier unmöglich!

7. Fisch

Omega-3-Fettsäuren zählen zu den wichtigsten Stoffen, wenn es darum geht, die Konzentration zu stärken. Denn diese sind dafür verantwortlich, dass die Kommunikationsgeschwindigkeit zwischen den Synapsen im menschlichen Gehirn barrierefrei steigen. Insbesondere Thunfisch, Lachs und Hering sind in diesem Sinne gut für dich, denn die verfügen über die wichtigen langkettigen Fettsäuren.

Zeit also für unseren leckeren Thunfisch Honig-Senf Wrap!

8. Zartbitterschokolade

Das Beste haben wir uns natürlich bis zum Schluss aufgehoben. Zartbitterschokolade zählt als dunkle Schoki zu den kleinen Superhelden des Alltags. Und das aus zweierlei Gründen: Die darin enthaltenen Flavanoide steigern Deine Konzentrationsfähigkeit. Und die Antioxidantien sowie das Koffein, zwei wichtige Zutaten von dunkler Schokolade, steigern die Gehirnleistung zusätzlich.

Gute Nachricht für alle Laktoseintoleranten: Zartbitterschokolade verfügt über einen so hohen Kakao- und Butteranteil, dass sie von Natur aus laktosefrei ist!

Brainfood-Mythos: Traubenzucker

Geht es um Konzentration, so wird als Brainfood immer gleich der Traubenzucker über die Theke gereicht. Aber das ist falsch! Du musst verstehen, dass Dein Gehirn rund 20 % deines täglichen Energiebedarfs benötigt, um überhaupt alle Körperleistungen aufrecht erhalten zu können. Zucker ist dabei ein wichtiger Stoff, der für einen schnellen Kick sorgen kann. Im Fall von Traubenzucker bekommst Du aber nur einen kurzfristigen Powerschub – danach sackst du ab.

Grund dafür ist der Blutzuckerspiegel. Ein gesundes Maß an täglichem Zucker ist wichtig und gut für Dich, Traubenzucker hat allerdings so viel davon, dass die Bauchspeicheldrüse so richtig viel Arbeit bekommt. Das ist ein Alarmsignal für den Körper. Glukose wird zurückgefahren, der Blutzuckerspiegel beginnt zu sinken und deine Leistungsfähigkeit fällt ab.

Brauchst Du also einen schnellen Energiekick, der Dich danach nicht so dermaßen rädert, greif lieber zu einer Banane!

 

Hast Du Lust auf Brainfood bekommen? Dann schau doch mal in deinem nächsten BackWerk vorbei und greif zu bei einem unserer gesunden Snacks.

So kommst Du direkt zum nächsten BackWerk-Store

Klicke auf unserer Karte mit allen BackWerk-Stores einfach auf das Icon in der Ecke rechts oben und du wirst direkt zum nächsten BackWerk-Store geleitet. Wenn Du mit dem Smartphone auf unserer Seite bist, reicht ein Klick im StoreFinder auf der Startseite.

BackWerk Stores